Worte zum Tag

Hier finden Sie täglich wechselnd Zitate, Geschichten und Gedichte.

30. März

Spiegelungen rühren uns an.
Vielleicht erkennen wir dabei,
dass alles, was uns von außen widerfährt,
in uns selbst sein Spiegelbild hat.

Nichts trifft uns,
das nicht auch in uns selbst läge.
Nichts trifft uns zufällig,
nichts durch widrige Umstände allein.
Nichts trifft uns nur,
weil ein anderer es will.

Es hat alles seine Entsprechung in uns,
jedes Glück und jedes Unglück.
Denn alles hängt zusammen.

Was außen gelingen soll,
muss innen beginnen.
Nichts gedeiht zwischen uns
und anderen Menschen,
das nicht in uns selbst
anfing zu gedeihen.

– Jörg Zink –