Kontakt / AGB

Impressum

Heidi Sonja Ross
Diepeschrather Weg 13c
51469 Bergisch Gladbach
Fon: +49 – (0) 22 02 – 247211
Mobil: +49- (0) 172 – 2632667
e-mail: Mail@HeidiSonjaRoss.de
web: www.HeidiSonjaRoss.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Trainerin / Coach und Auftraggeber im Zusammenhang mit der Durchführung eines individuellen Trainings, eines Coachings oder einer vergleichbaren Beratung sowie einer Moderation.

Vertragsinhalte

Trainerin und Auftraggeber vereinbaren zur Durchführung von Trainings und Beratungen einen Dienstleistungsvertrag. Inhalt, Art, Umfang und Ort des Trainings werden dabei individuell abgesprochen. Die Vertragspartner unterrichten sich gegenseitig über alle Umstände, die für den Auftrag und seine Ausführung bedeutsam sind.

Die Trainerin führt den Auftrag frei von Weisungen aus. Ein Arbeitsverhältnis mit dem Auftraggeber wird dadurch nicht begründet.

Abstimmungen zwischen Trainerin und Auftraggeber im Umfeld der Durchführung sowie der Vor- und Nachbereitung des Trainings sind kostenpflichtiger Bestandteil des Auftrags.

Das Training kann je nach Absprache während einer persönlichen Begegnung stattfinden, ebenso aber auch über elektrische oder elektronische Medien wie Telefon oder Internet erfolgen.

Gewährleistung

Für den Erfolg der Trainingsmaßnahmen kann die Trainerin keine Gewähr übernehmen, sofern sie entsprechend der vorherigen Absprachen gehandelt hat.

Absagen und Terminverschiebungen

Termine gelten als vereinbart, wenn diese schriftlich von Trainerin und Auftragnehmer bestätigt wurden.

Der Auftraggeber ist berechtigt, den Trainingsauftrag schriftlich zu stornieren. Eine Stornierung bis zu sechs Wochen vor dem vereinbarten Termin ist für den Auftraggeber kostenfrei. Bei einer Stornierung bis zu vier Wochen vor Beginn wird ein Ausfallhonorar von 50% Prozent des vereinbarten Trainingshonorars fällig. Bei Absage bis zu zwei Wochen vor Beginn liegt das Ausfallhonorar bei 75 %. Bei einer Stornierung innerhalb zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin ist das volle vereinbarte Honorar fällig. Maßgeblich ist der Eingang des Stornierungsschreibens bei der Trainerin.

Der Auftraggeber kann den Termin für ein vereinbartes Training nach Abstimmung mit der Trainerin verschieben. Die Regelungen für die Stornierung gelten für eine Terminverschiebung entsprechend.

Vor der Stornierung geleisteten Tätigkeiten zur Abstimmung oder Vor- und Nachbereitung des Trainings werden auch bei einer Stornierung des Auftrags zu 100% in Rechnung gestellt. Eventuell entstehende zusätzliche Kosten für das Stornieren z.B. von Flug- oder Bahntickets sowie Hotelbuchungen gehen generell zu Lasten des Auftraggebers.

Kann die Trainerin wegen Erkrankung oder aus anderem wichtigem Grund ein vereinbartes Training nicht durchführen oder durchführen lassen, werden sich die Vertragspartner, sofern möglich, auf einen zeitnahen Ersatztermin einigen. Ist dies nicht möglich, ist der Auftraggeber berechtigt, das Training mit einem anderen Anbieter durchzuführen. Bei einer solchen Trainingsabsage durch die Trainerin kann der Auftraggeber keine Ersatzansprüche gegen die Trainerin geltend machen.

Abrechnung

Die Abrechnung erfolgt auf Basis des vereinbarten Tages- / Stundensatzes. Letzerer wird pro angefangene 15 Minuten berechnet.

Im Vorfeld eines Trainings kann vom Trainer ein Kostenvoranschlag abgegeben werden. Dieser versteht sich als Schätzung. Der Rechnungsbetrag ergibt aus dem tatsächlich entstandenen Zeitaufwand.

Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle angegebenen Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Werden durch die abgestimmten Trainingsziele externe Kosten fällig, sind diese vom Auftraggeber direkt zu übernehmen oder werden von der Trainerin zusätzlich in Rechnung gestellt.

Honorare und Kostenerstattungen werden innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Rechnung fällig. Die Rechnung wird, soweit nicht anders vereinbart, monatlich oder direkt nach dem Ende des Trainings gestellt.

Abweichende Zahlungsvereinbarungen gelten nur, wenn diese ausdrücklich im Vertrag vermerkt wurden.

Urheberrechte

Die von der Trainerin bereitgestellten Materialien können dem Urheberrecht der Trainerin unterliegen. Sie werden den Trainingsteilnehmern nur zum eigenen Gebrauch überlassen. Weitere Nutzungsrechte werden nicht übertragen. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe durch den Auftraggeber ist nicht gestattet. Nicht benötigte Materialien sind zurückzugeben.

Weitere Absprachen

Auftraggeber und Trainerin sind berechtigt, zu Werbe- und Marketingzwecken auf ihre Zusammenarbeit im Rahmen des vereinbarten Trainings in Text und Bild hinzuweisen.

Durch die Zusammenarbeit mit einem Auftraggeber wird die nicht daran gehindert, gleichartige Veranstaltungen für andere Auftraggeber durchzuführen und mit diesen abzurechnen.

Die Trainerin haftet nur für Schäden, die durch sie oder durch von ihr beauftragte Dritte vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

Die Trainerin wird personenbezogene und wirtschaftliche Daten, die ihr durch das vereinbarte Training bekannt werden, vertraulich behandeln. Das gilt auch über das Training hinaus, sofern keine anderen Absprachen getroffen wurden.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Bergisch Gladbach.

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr, oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.